Wien] [Salzburg] [Tirol] [Kärnten] [Niederösterreich] [Oberösterreich] [Vorarlberg] [Burgenland] [Steiermark]

 

Hotels und Pensionen Lokale in Wien Original Wiener Walzerkonzerte


Am Graben 31, 1010 Wien
T.43-1-532 14 69
F.43-1-532 4910
E-mail: info@cafe-europe.at

www.cafe-europe.at

Das Cafe
Im Cafe können Sie ein Stück Wiener Cafehaustradition bei feinen Mehlspeisen und entspannter Atmosphäre genießen.
Kaffefreunden bietet das Europe eine einzigartige hauseigene Kaffeemischung mit unvergleichlich guten Geschmack.
In den warmen Monaten von - 01. - 15. November - lädt der großzügige Schanigarten zum Verweilen ein und wird zum internationalen Treffpunkt für Jung und Alt am Graben.
Vom Schanigarten  aus kann man das rege Treiben der Stadt mitverfolgen.
Im Café und Bar-Bereich im Erdgeschoss stehen Ihnen 40 Sitzplätze zur Verfügung, im Tearoom im ersten Stock 80 Sitzplätze.


Wo Wien sich trifft....

Das Café de l'Europe bietet Wiener Kaffeehaus-Tradition mitten im Herzen der City -
direkt am Übergang vom Graben zum Stephansplatz.

Als erstes Espresso Wiens wurde es 1951 im italienischen Stil errichtet und ist seither Trendlokal und Treffpunkt verschiedenster Gästegruppen.
Hier kann man von 7.00 Uhr morgens bis 24 Uhr abends das pulsierende Leben der Innenstadt erleben.
Stammgäste und prominente Zeitgenossen geben sich im Café de l'Europe ebenso gern ein Stelldichein
wie Touristen aus der ganzen Welt.

Im Erdgeschoss können Kaffeefreunde die unvergleichlich gute, hauseigene "Europe-Mischung" genießen,
die es auch im Detailverkauf zum Mitnehmen gibt.
Der Tearoom im ersten Stock mit herrlichem Blick auf den Graben lädt zum Entspannen ein.
Der Gast kann aus einer großen Auswahl an typisch österreichischen Mehlspeisen, Salaten,
sowie kalten und warmen Speisen auswählen.
In den warmen Monaten wird der großzügige Schanigarten zum Treffpunkt am Graben -
natürlich mit einem köstlichen Eis aus eigener Produktion.

 

Wien trifft sich im ''Europe``....

Kaffeehaus-Tradition seit 1951 - ein Rückblick
Als wahrscheinlich erstes Espresso Wiens wurde das Café de l'Europe im Jahr 1951
von KR Julius Weissenberger, Eigentümer der Fa. Columbia Kaffee, gründet.
Die Geschäftsidee bestand darin, ein schickes, gehobenes Ambiente italienischen Stils
in der Hochburg der Kaffeehaus-Kultur - im Herzen Wiens - zu schaffen.
Für den Beginn der 50er Jahre ein hochmodernes Konzept, das dem damaligen Zeitgeist sehr entgegen kam.
Hinzu kam das besondere Kaffeeangebot - in diesen Jahren ein noch relativ luxuriöses Genussmittel: Qualitäts-Mischungen aus eigener Röstung, die im Detailverkauf, insbesondere aber als Espresso ''Europe-Mischung`` bald zum Inbegriff gehobener Kaffeekultur Wiener Prägung wurden.
Das Europe entwickelte sich in den folgenden Jahren zum beliebten Treffpunkt verschiedenster Gästegruppen: Geschäftsleute aus der Innenstadt,
die Jeunesse doreé der 50/60er Jahre sowie Touristen... und als Flüchtlinge aus dem damaligen Ostblock, insbesondere aus der Kaffeehaus-Metropole Budapest
eine markante erste Anlaufstelle in Wien suchten, bot das Europe am Graben gerade die geeignete Adresse.
Der Zahn der Zeit machte Ende der 90er Jahre eine Generalsanierung des traditionellen Hauses notwendig.
Man entschied sich für einen Neuanfang, eine Renaissance im wohlverstandenen Sinn,
um das Flair des alten Café de l'Europe zumindest teilweise zu bewahren.
Die neue Eigentümerin Brigitte Bartel, Tochter des Gründers, fand in dem erfahrenen Gastronomen Ado Castelletto einen neuen Pächter, der das Konzept und seine Verwirklichung unterstützte.
Eine gründliche Erneuerung, insbesondere auch der technischen Bereiche, machten eine mehrmonatige Sperre des Kaffeehauses notwendig, um es in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.Das moderne Design ist auch eine Hommage an das ursprüngliche Interieur aus den 50er Jahren.  Die Sessel im Obergeschoss wurden dafür original beibehalten.

previous home