Die Kunstschätze

 

Klosterneuburg



Den größten Kunstschatz besitzt das Stift mit dem "Verduner Altar".
Der bedeutendste Goldschmied seiner Zeit, Meister Nikolaus von Verdun, schafft 1181 ein gewaltiges Emailwerk, das die Kanzel der Stiftskirche verkleidet.
Prunkstück des Stiftsmuseums ist der "Babenberger Stammbaum". Das riesige Triptychon wird 1489-1492 anlässlich der Heiligsprechung von Leopold III. geschaffen.
Im 20. Jhdt. wird das Museum modernisiert und durch Neuerwerbungen ständig erweitert.
Stolz sind die Chorherren Klosterneuburg auf ihre Bibliothek. Mit 200.000 Bänden und 1.250 Handschriften ist sie die größte Privatbibliothek des Landes.



Anfahrtsroute